2. Gesundheitsbewusste Ernährung

Eine ausgewogene und vollwertige Ernährung ist entscheidend für die Leistungsfähigkeit, die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kinder.

In der Kindheit erworbene Ernährungsfehler wirken oft lebenslang nach. Veränderte Ernährungsgewohnheiten und mangelnde Bewegung begünstigen die Zunahme von Übergewicht und gefährden die Gesundheit der Kinder. Nur eine bedarfsgerechte und ausgewogene Ernährung gewährleistet, dass sich Kinder gesund und normalgewichtig entwickeln.

 

Die folgenden Punkte sollen Ihnen als Orientierung dienen, ob die bewusste Ernährung bereits zum festen Bestandteil Ihrer Kindertageseinrichtung gehört:

  • Das pädagogische Personal ist sich seiner Vorbildwirkung bewusst.
  • Das Team hat sich auf Regeln zur Ernährungserziehung geeinigt und diese den Eltern mitgeteilt.
  • Mindestens einmal pro Woche findet ein gemeinsames Frühstück und mindestens einmal pro Monat findet ein gemeinsamer Kochtag statt.
  • Die Kinder werden altersgemäß bei den hauswirtschaftlichen Tätigkeiten rund um das Essen wie z. B. Tisch decken, Speisen auftragen, Speisen schöpfen, ab- und aufräumen beteiligt.
  • Die Kinder trinken zu jeder Mahlzeit. Auch zwischen den Mahlzeiten stehen Wasser und/oder ungesüßte Tees bereit.
  • Den Kindern wird in der Kita täglich frisches Obst und Gemüse gereicht.
  • Es gibt eine Liste für erwünschte Lebensmittel und Speisen, die die Kinder in die Kita mitbringen dürfen. Die Liste wird den Eltern im Aufnahmegespräch übergeben.

 

Die folgenden Punkte sollen Ihnen als Orientierung dienen, ob die Gesundheitsförderung bereits zum festen Bestandteil Ihrer Kindertageseinrichtung gehört:

  • Gesundheitsförderung und Gesundheitserziehung ist fester Bestandteil des pädagogischen Konzepts.
  • Es existiert eine genaue Ziel- und Wegbeschreibung zur Umsetzung von Gesundheitsförderung und Gesundheitserziehung.
  • Die Eltern der Kinder werden bei der Umsetzung der Gesundheitsförderung einbezogen.
  • Das pädagogische Personal ist sich seiner Vorbildrolle bewusst und lebt in Gegenwart der Kinder gesundheitsbewusstes Verhalten vor.
  • Das pädagogische Personal weiß, dass zur Gesundheit auch ein psychisches Gleichgewicht gehört, das „Sich Wohl-Fühlen“. Dem Wohlbefinden der Kinder und Erziehenden (Eltern und pädagogisches Personal) wird Beachtung geschenkt. Auf die jeweiligen Bedürfnisse wird eingegangen.

 

Im Angebotsjahr 2021/2022 wird die Pandemie in die Planung einbezogen.
Aus diesem Grund finden Sie bei jeder Modulbeschreibung eine Notiz zur Moduldurchführung:

  • Digital: Diese Module finden ausschließlich in digitaler Form statt.
  • Präsenz: Diese Module finden ausschließlich in Präsenz statt. Je nach Pandemievorgaben kann es zur Absage kommen, daher ist die Umsetzung "unter Vorbehalt" zu sehen.
  • Präsenz mit digitaler Alternative: Diese Module finden präferiert in Präsenz statt, eine Umwandlung in ein digitales Angebot ist möglich.

Suchen Sie sich hier Ihre MINIFIT Module aus:

2.1 Sinnesschulung für Kinder

Kinder sind Feinschmecker und neugierig. BeKi-Referentinnen für Kinderernährung bieten Sinnesübungen und Sinn-Experimente an wie z. B. der Apfelfeinschmecker oder der Brotfeinschmecker. Selbermachen und gemeinsam genießen fördert bei den Kindern Selbstständigkeit, Handlungskompetenz und vielseitiges, gesundheitsförderndes Essen und Trinken.

Modulverantwortlich:
Landratsamt Ludwigsburg – Fachbereich Landwirtschaft (Ernährungszentrum Mittlerer Neckar)

Ziel und Zielgruppe:

  • Aufmerksamkeit der Kinder auf die Sinne, insbesondere den Geschmackssinn lenken
  • Lebensmittel unterscheiden und benennen, Geschmacksempfindungen in Worte fassen
  • Akzeptanz für angebotene Lebensmittel erweitern und diese wertschätzen
  • Förderung der Selbständigkeit durch Selbermachen

Dieses Modul richtet sich an Kindergartenkinder ab 3 Jahren. Für Krippenkinder wird ein altersgemäße Version angeboten.

Inhalt:

  • Sinnesübungen: Fühlen, Sehen, Riechen, Schmecken, Hören
  • Lebensmittel vergleichen und verkosten
  • Einfache Experimente
  • Kinder bereiten Speisen selber zu
  • Gemeinsames bewusstes Genießen

    Termin:
    Nach Absprache

    Kosten:
    Dieses Modul ist kostenfrei. Die Kosten für Lebensmittel sind von der Kita zu tragen.

    Durchführungsart:
    Präsenz

    2.2 JaKo – Jahreszeitliches Eltern-Kind-Kochen

    „Mein Kind mag kein Gemüse!“ –
    kommt Ihnen diese Aussage mancher Eltern bekannt vor?
    Durch die gemeinsame Zubereitung mit dem Kind kann sogar Kohl lecker schmecken – ein Aha-Effekt für Eltern! Gemeinsam mit einer BeKi-Fachkraft können bis zu drei Kochtermine durchgeführt werden. Kind und Elternteil bereiten gemeinsam einfache Gerichte zu. Sie lernen saisonale Lebensmittel und ihre Verwendung kennen. Einfache Kenntnisse und Fertigkeiten in der Lebensmittelzubereitung werden vermittelt. Die Umsetzung variiert je nach Kita und verfügbarem Inventar zur Zubereitung von Speisen.

    Modulverantwortlich:
    Landratsamt Ludwigsburg – Fachbereich Landwirtschaft (Ernährungszentrum Mittlerer Neckar)

    Ziel und Zielgruppe:
    Niedrigschwellige Elterninformation durch praktisches Handeln und Gespräche in Kleingruppen. Gesundheitsbewusstes Ernährungsverhalten wird von den Eltern im Alltag gelebt.
    Dieses Modul richtet sich an Kinder des letzten Kindergartenjahres und an einen Elternteil.

    Inhalt:

    • Kochen mit saisonalen Lebensmitteln
    • Alltagstaugliche und gesundheitsbewusste Ernährungsverhaltensweisen
    • Auswahl der Lebensmittel/Getränke

    Mögliche Themen:

    • Frühling
    • Sommer
    • Herbst
    • Winter

    Termine:
    Nach Absprache

    Kosten:
    Dieses Modul ist kostenfrei. Lebensmittelkosten sind von der Kita zu tragen.

    Durchführungsart:
    Präsenz

     

    Download

     

    Laden Sie sich hier die Broschüre zum Modul "Gesundheitsbewusste Ernährung" herunter.

    Laden Sie sich den Anmeldebogen herunter.